Montag, 7. Oktober 2013

Heim@Land - Erntedank Burg Wissem


Das Erntedankfest ist im Christentum eine traditionelle Feier nach der Ernte im Herbst, welches meist am Michaelistag (also am 29. September) oder an dem Sonntag davor oder danach  gefeiert wird.

Erntedank feiert man auch in anderen Kulturkreisen, wobei sich in Süd- und Ostasien die Tradition großer Volksfeste entwickelt hat, etwa das tamilische Pongal oder das japanische Matsuri. In vielen Regionen gibt es auch im Frühjahr und Sommer Feste, Riten und Gebete für eine gute Ernte oder günstiges Wetter.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In den USA wird der „Thanksgiving Day“ am  vierten Donnerstag im November gefeiert. Das Fest erinnert an das erste Erntedankfest der Pilgerväter. Traditionell wird dazu im Familienkreis ein Truthahn verspeist. Anders als dies in deutschen Medien meist dargestellt wird, ist "Thanksgiving" aber nicht einfach die amerikanische Version des Erntedankfestes, sondern es ist – zumindest in den USA – ein Dankfest für alles Gute und allen Erfolg. (Quelle: Wikipedia)
 
Zur Feier dieses Erntefestes fand ein Bauernmarkt mit herbstlichen Produkten, Obst und Gemüse sowie ausgefallenen Handwerkskünsten im Innenhof der Burg Wissem statt. HEIMATLLIEBE 4 YOU schaute hier einmal vorbei...


Die historische Anlage liegt in einer landschaftlich reizvollen Lage, direkt in der Nähe der Wahner Heide, und ist daher ein beliebtes Ausflugsziel für Familien.

Die Burg Wissem ist das Wahrzeichen der Stadt Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis). Die Geschichte der ehemals freiadeligen Hofanlage geht bis in die Merowingerzeit (500-700 n. Chr.) zurück. Sie war eine von Wassergräben umschlossene Burg- und Wehranlage und Stammsitz der Herren von Troisdorf (Truhtesdorf). Der erste schriftliche Nachweis stammt aus dem Jahr 1474.

Seit 1982 beherbergt die Burg Wissem das in Europa einzige Museum für Bilderbuchkunst und Jugendbuchillustration.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen