Montag, 13. August 2018

Heim@Werke - Vorsicht extrem heiß: Raku!

Raku - noch nie gehört? Hierbei handelt es sich um eine spezielle Brenntechnik für keramische Gegenstände. Im 16. Jahrhundert in Japan entwickelt, hat Raku eine lange Tradition. Raku zu brennen ist immer ein Experiment und hierauf hat sich HEIMATLIEBE 4 YOU einmal eingelassen.


Aus Spezialton werden zunächst Objekte angefertigt, bei 900 Grad vorgebrannt und dann glasiert. Der anschließende Rakubrand erfolgt dann im Freien. Hierbei werden die Werkstücke in einem Ofen auf ca. 1000° C in offener Flamme aufgeheizt, bis die Glasur geschmolzen ist.

In glühendem Zustand werden die Gegenstände mit einer Zange aus dem Feuer geholt. Die leuchtenden Glasuren erhalten durch den enormen Temperaturschock  Risse: den typischen Craquelé-Effekt. 


Anschließend wird der Gegenstand mit Sägemehl bestreut und zugedeckt. Auf der heißen Oberfläche des Objektes verbrennt das Sägemehl und es entsteht Rauch. Dieser setzt sich dann in den Glasurrissen ab, dadurch wird erst das Craquelé sichtbar.


Die unglasierten Stellen des Gegenstandes werden durch den Rauch schwarz gefärbt. Nach ca. einer halben Stunde kann man alles aus dem Sägemehl rausholen. Mit Stahlwolle und Wasser wird nun die Rußschicht auf der Glasur entfernt und zum Vorschein kommt die typisch gerissene Glasuroberfläche.

Aus jedem Werkstück wird daher immer ein Unikat, denn keins gleicht dem anderen. Probiert diese Brenntechnik doch einfach auch in einem Workshop aus, aber Vorsicht "extrem heiß"...;-)

Sonntag, 5. August 2018

Heim@Urlaub - Wandern im Downhill-Mekka!

Die Ferienregion Saalbach Hinterglemm (AT) ist im Winter nicht nur als alpiner Skiort sehr beliebt, sondern wird im Sommer von zahlreichen Mountainbikern zum Downhill fahren besucht. Man kann dort aber auch hervorragend wandern! 


Die grünen Grasberge im Glemmtal bieten neben einem wunderschönen Bergpanorama über 400 km markierte Wanderwege. Schnell und bequem gelangt man mit den im Sommerbetrieb befindlichen Bergbahnen direkt luftige Höhen.

Daher hieß es für HEIMATLIEBE 4 YOU: Rucksack packen, Wanderschuhe schnüren und den Alltag beim Wandern hinter sich lassen! Von der jeweiligen Bergstation wurden leichte Wanderungen unternommen, die mit üppigen Almwiesen, seltenen Alpenblumen und wunderschönen Bergkulissen verzauberten.

  • Reiterkogel (1.818 m)


  • Hohe Penhab (2.113 m)

  • Stemmerkogel (2.123 m)

Die einzigartige Vegetation, die blühenden Wiesen und rauschenden Gebirgsbäche lassen die Anstrengungen wieder schnell vergessen. Aber was darf beim Wandern in der Bergwelt auf keinem Fall fehlen? Richtig, eine gemütliche Einkehr in eine der vielen urigen Almhütten! Die Region Saalbach Hinterglemm trägt übrigens den Beinamen "Home of Lässig“ - und das aus gutem Grund...;-)

Sonntag, 29. Juli 2018

Heim@Küche - Sommergenuss mit der Portion Exotik!

Heute zeigt Euch HEIMATLIEBE 4 YOU einen Sommergenuss mit der Portion Exotik! Es gibt leckere Kirsch-Kokos-Muffins. Das einfache Rezept mit saftigen Kirschen und süßer Kokosnuss ist schnell für eine Sommer-Kaffeetafel zubereitet.


Zutaten:
400 g Mehl / 3 TL Backpulver / 140 g Kokosraspel / 1 Ei / 120 g Zucker / 200g weiche Butter / 400 g Joghurt Natur / 1 Handvoll frische Kirschen entkernt (oder Schattenmorellen)

Zubereitung:
Zunächst den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Nun das Ei, den Zucker und die Butter in einer Schüssel mit einem Handrührgerät verrühren, anschließend den Joghurt dazugeben. Alles gut miteinander verrühren! 


Jetzt das Mehl und Backpulver sowie die Kokosraspel dazugeben und wieder alles gut miteinander verrühren. Anschließend den Teig nur noch in die Papier-Muffinformen verteilen und für etwa 20 Minuten in den Backofen geben.

Danach nur noch abkühlen lassen und dann sind die fruchtigen Küchlein zum Vernaschen freigegeben. Auf die Muffins, fertig, los...;-)