Sonntag, 16. Dezember 2018

Heim@Liebe - I ღ "Tante~Emma~Läden"!

Ach wäre es schön, wenn es wieder Tante-Emma-Läden wie in den 50er Jahren geben würde! Ein kleines Einzelhandelsgeschäft, das überwiegend Lebensmittel (sog. Kolonialwaren) und weitere Artikel des täglichen Bedarfs anbietet. Meist waren die Geschäfte sehr klein und nur eine Person, häufig die Ladenbesitzerin arbeitete dort persönlich. 


Natürlich hießen nicht alle Ladenbesitzerinnen Emma, aber die Bezeichnung "Tante-Emma-Laden" drückt aus, dass sich die Menschen damals untereinander gut kannten. In den 80er wurden immer mehr große Supermärkte eröffnet, und die Tante-Emma-Läden mussten schließen. In der Nähe von Linz am Rhein kann man noch eine alte Kolonialwarenhandlung besichtigen.


Im Nostalgiemuseum der "Alten Brauerei im Kasbachtal" haben ganz viele Sammlerstück einen eigenen Platz gefunden. Mit einer ganz persönlichen Note und in individuellem Stil ist die "Colonialwarenhandlung" eingerichtet und lädt zum Verweilen, Erinnern und Träumen ein.


Die Tante-Emma-Läden sorgten damals häufig für die lokale Warenversorgung der Bevölkerung. Als persönliche Kundenbindung dienten früher „das Anschreiben“, Rabattmarken-Hefte, Gratiszugaben, Warenproben und Hauslieferungen. Einiges wird heute auch noch (bzw. schon wieder) praktiziert! 

Aber ehrlich gesagt, fehlt es heutzutage leider in den Geschäften an Überschaubarkeit und Persönlichkeit! Und so ein bisschen Nostalgie würde dem Einzelhandel sicherlich auch gut tun...;-) 

Sonntag, 9. Dezember 2018

Heim@Erde - Zauberhafte Mooskugeln!

Sie bilden grüne, dichte Teppiche am Waldboden, haben es gern feucht und sehen irgendwie gar nicht aus wie das, was man sich so unter einer Pflanze vorstellt: die Moose! Getrocknetes Moos ist ein beliebtes Bastelmaterial. Gerade jetzt zur Winterzeit eignet es sich für eine wunderschöne Dekoration.


Mit diesen flauschigen Pflanzen lassen sich u.a. zauberhafte Mooskugeln basteln. Das Gute an dieser Bastelidee ist, dass man hierfür kein Geld ausgegeben muss, denn die Materialien finden sich in jedem Haushalt und im heimischen Wald.


So benötigt man lediglich an Material: Zeitungspapier / Moos / Draht, Faden oder Wolle / Schere oder Zange. Mit nur wenigen Handgriffen sind ganz schnell Mooskugeln in verschiedenen Größen angefertigt. Im Anschluss können sie dann nach Lust und Laune mit weiterer weihnachtlicher Deko kombiniert werden...;-)

Sonntag, 2. Dezember 2018

Heim@Werke - "Zero Waste"-Adventskalender!

Wieder 24 Tage lang Freude schenken! HEIMATLIEBE 4 YOU liebt Adventskalender, aber in diesem Jahr wird es ihn unter dem Motto "Zero-Waste" geben und die darin enthaltenen süßen Überraschungen sind diesmal vegan.


"Zero Waste" bedeutet "Null Müll" oder "Null Verschwendung". Es gibt hierbei sechs Grundregeln: vermeiden / reduzieren / wiederverwerten / reparieren / recyceln / kompostieren. Für den diesjährigen Adventskalender hat HEIMATLIEBE 4 YOU die Wiederverwertung gewählt, d.h. aus alten Tageszeitungen wurden kleine Tüten gebastelt.

Papiertüten lassen sich ganz einfach aus Zeitungspapier basteln. Mit wenigen Handgriffen ist die Geschenktüte gefaltet. Für die individuelle Dekoration und Gestaltung der Tüte sind dann keine Grenzen mehr gesetzt.


Neben den zwölf, süßen Kleinigkeiten enthält der Adventskalender auch zwölf, kleine Geschenke. Diese wurden natürlich passend zum Motto ausgewählt! Es sind beispielsweise Alltagsgegenstände aus dem Naturmaterial Bambus. Aber auch Kosmetika ohne Mikroplastik ist in den Tüten versteckt.

Mal sehen, wie die ausgewählten Überraschungen dem Sohnemann gefallen? Heute wird auf jeden Fall schon das zweite Türchen geöffnet. Und ehrlich gesagt: Egal wie alt man ist, man freut sich doch immer über einen Adventskalender...;-)