Montag, 9. Juli 2018

Heim@Erde - Fly-In für Schmetterlinge!

In der großen Welt der Insekten sind Schmetterlinge wohl die Beliebtesten. Ein Sommer ohne Schmetterlinge wäre nur halb so schön. Ein Garant, um ganz viele Schmetterlinge zu beobachten, ist sicherlich der Sommerflieder.


Der auch als "Schmetterlingsstrauch" bekannte Zierstrauch zieht besonders viele heimische Schmetterlingsarten an. Eine sehr außergewöhnliche Sommerflieder-Variante ist die 'Buddleja weyeriana Sungold' mit ihren leuchtend orange-gelben Blütenbällen.

Die Blüten des sommergrünen Strauchs sind nicht nur wunderschön, sondern verströmen auch einen feinen, süßen Duft. Wegen ihres Nektarreichtums ziehen die Blütenrispen Schwärme von Schmetterlingen an - ein wahres Fly-In.


Der ungewöhnliche Schmetterlingsflieder macht seinem Namen alle Ehre und lässt im heimischen Beet buchstäblich die Sonne aufgehen! Übrigens: Werden im Sommer die verblühten Dolden abgschnitten, bilden sich fortlaufend neue! Hurra, wie schön...;-)

Sonntag, 17. Juni 2018

Heim@Werke - Flechtarbeit "Ojo de dios"!

Ein "Ojo de Dios" (auch "Auge Gottes" genannt) ist ein Glücksbringer, der heute noch von den Huichol-Indianern in Mexiko gewebt wird. HEIMATLIEBE 4 YOU dachte sich daher, für das anstehende Fußball-WM-Spiel Deutschland vs. Mexiko noch schnell einen solchen Glücksbringer zu flechten.


Bei dieser einfachen Flecht-/Webtechnik wird nicht viel an Material benötigt. Lediglich zwei Holzspieße/-stäbe (15-20 cm lang) sowie Stickgarn (alternativ Wolle) in leuchtenden Farben. Und los geht's:

Zunächst legt man die beiden Stäbe in ihrer Mitte zu einem Kreuz zusammen und umwickelt die Mitte in Form einer Acht mit dem Stickgarn. Oder man windet das Garn alternativ mehrfach zuerst diagonal von rechts nach links, dann von links nach rechts!

Den Faden nicht abschneiden, denn mit diesem fährt man nun fort. Hierzu den Faden fest um den ersten Stab schlingen, dann um den zweiten, den dritten und den vierten – und wieder von vorn. Das kann man solange machen, bis man entweder am Ende des Fadens angelangt ist oder mit einer zweiten Farbe beginnen möchte.


Hierzu knotet man einfach einen zweiten Faden in einer anderen Farbe am ersten fest und macht weiter. Wenn man mehrere verschiedene Farben geflochten hat und kein Platz mehr an den Stäben zur Verfügung steht. Einfach die Enden mit Bommeln, Fransen oder Perlen abschließen.

Möge das "Ojo de dios" heute beim Vorrundenspiel gegen Mexiko vor bösen Torgeistern schützen - zusätzlich am besten noch die Daumen für Deutschland drücken...;-)

Mittwoch, 30. Mai 2018

Heim@Küche - Essbare Schönheiten!

Im heimischen Kräutergarten zieren derzeit unzählige lilafarbene Blüten den Schnittlauch. Dieser gehört übrigens zu den beliebtesten Küchenkräutern und die ewige Frage, ob seine Blüten essbar sind oder nicht, möchte HEIMATLIEBE 4 YOU heute mit einem Rezept für einen aromatischen Essig beantworten.


Zutaten:
500 ml Essig deiner Wahl (hier: Balsamico bianco) / 1x Handvoll Schnittlauchblüten / 1x Schraubglas / 1x Flasche

Zubereitung:
Eine Handvoll Schnittlauchblüten pflücken und gut ausschütteln, um kleine Insekten zu entfernen. Nur kurz unter fließendem Wasser abbrausen, anschließend gut abtrocknen. Nun die Blüten in ein größeres Schraubglas geben und mit dem Essig übergießen.


Den Ansatz ca. 2 Wochen dunkel lagern und dann durch ein Sieb gießen. Danach in eine dekorative Flasche füllen. Der Schnittlauchblüten-Essig schmeckt köstlich beispielsweise zu (Tomaten-)Salaten, er ist aber auch eine tolle Geschenkidee...;-)